25.01.2011
Drucken

Thema

Basketball Bundesliga

Gepostet von Peggy

Wie im Fußball oder Handball gibt es auch beim Basketball eine bundesweite Profiliga.

Mit 18 Vertretern in der Beko Basketball Bundesliga wird seit 1966 jährlich der deutsche Basketballmeister ermittelt. Erste Basketballmeisterschaften wurden allerdings schon in den 1940er Jahren ausgetragen. Damals war der Spielmodus allerdings ein anderer. Am ersten Oktober 1966 wurde der Spielbetrieb erstmals vom Deutschen Basketball Bund ausgerichtet. Die heutige Form, mit 18 Vereinen, gibt es erst seit der Spielzeit 2006/2007. Gleichzeitig wurden verschiedene Reformen durchgeführt. Die größte Veränderung erfuhr die Basketball Bundesliga allerdings 1994 als sie vom Deutschen Basketball Bund gelöst wurde. Seit dem gab es immer wieder neue Sponsoren, die der Liga ihren Namen gegeben haben. Zurzeit, seit 2009, heißt die Liga Beko Basketball Bundesliga. Hauptsponsor ist das Unternehmen Beko Elektronik, welches mittlerweile Grundig Elektronik nennt. Der Vertag zwischen der Basketball Bundesliga und Beko Elektronik beläuft sich auf 6 Jahre. Gespielt wird mit einer Hin- und Rückrunde. Die ersten acht tragen dann ihren Meister in einem Playoff-System aus, wobei der Erste gegen den Achten, der Zweite gegen den Siebten, usw. im Best-of-Five-Modus spielt.

Rekordmeister mit 14 Titeln sind die Bayer Giants Leverkusen.

TAGS

Basketball, Beko, Leverkusen,

Kommentare

Diskussion zu diesem Beitrag
Die neuesten Beiträge:
Jeannot schrieb am 19:20 Uhr 29.3.2011

Was soll man dazu noch sagen! Recht habt ihr

 
Top